TSV Speckswinkel-TSV Betziesdorf 0:1

Am Sonntag stand das erste Auswärtsspiel beim TSV Speckswinkel an. Keiner wusste, wie Speckswinkel spielen bzw. auftreten wird, da sie vor der Runde einige Spieler verloren haben und von der A-Klasse freiwillig in die B-Klasse gewechselt sind. Dazu kam, dass wir auch einige Spieler aus unserem Erste-Mannschafts-Kader ersetzen mussten (2 x Sperre, 3 x Urlaub, 2 x Verletzungen). Mit dem letzten Aufgebot an vorhandenen Spieler, machten sich unsere Jungs auf den Weg nach Speckswinkel.

Trotz der Personalprobleme zeigte unsere Mannschaft bis zur 35. Minute ein sehr gutes Spiel und hätte da den Sack schon zu machen müssen. Das 0:1 fiel in der 17. Minute nach einem Freistoß von der halb linken Position und dem starken Kopfball aufs kurze Eck, durch Liridon Brahimi (Doni). Der Kopfball war wie ein Schuß und unhaltbar. In der Folge lief Adrian Cohaus (Pole) alleine auf das Tor und scheiterte am guten Torwart von Speckswinkel. Arton hatte bei seinem Freistoß Pech, der an die Latte ging. Und einmal hätte der Ball durch Adrian quer auf  Niklas gespielt werden müssen, der total frei am Fünfer stand. Diese Chancen hatten unsere Jungs, wie gesagt in den ersten 35 Minuten und hinten brannte nichts an. In den letzten zehn Minuten vor der Halbzeit wurde das Spiel ausgeglichener und Speckswinkel hätte fast den Ausgleich geschafft. Der TSV Speckswinkel bejubelte das vermeintliche 1:1, dass aber aus einer Abseitsposition fiel und nicht gegeben wurde. Kurz drauf entschärfte Sven noch einen gefährlichen Schuss von Speckswinkel, bevor es in die Pause ging.

Halbzeit 2:

Die Halbzeit Zwei begann recht ausgeglichen und spielte sich ohne große Chancen im Mittelfeld ab. Aber Speckswinkel nahm so langsam das Heft in die Hand und kam in der 65. Minute durch einen 25m Schuss, bis dahin zu ihrer größten Chance. Wie Sven dieses Ei aus dem Eck fischte, kann er wohl selbst nicht sagen. Was für eine Parade von Sven!!! Jetzt begann die stärkste Phase von Speckswinkel und sie versuchten weiter Druck zu machen. Speckswinkel wollte sich mit einem Tor belohnen. Freistehend im Sechzehner von halb rechts, zog ein Speckswinkler ab. Alex Göttig, unsere Maschine, warf sich mit vollem Körpereinsatz in den Ball und klärte so die 2. Riesenchance von Speckswinkel. Man dachte, dass Spiel würde kippen, da einige Spieler bei uns ohne Training spielten und die Luft ausging.

Aber Pusstekuchen. Speckswinkel ließ jetzt wieder nach und wir bekamen einige Kontermöglichkeiten, die uns die ein oder andere Chance brachte. Aber es passierte nichts mehr auf beiden Seiten.

An diesem Spiel hat man gesehen, dass 40 Mann auf dem Papier nichts bringen, sondern aktive Spieler gebraucht werden und Jeder gefordert ist. Es war schwer, am Sonntag eine Mannschaft und dazu noch eine schlagkräftige, zusammen zu bekommen. Zum Glück entspannt sich die Personalsituation jetzt wieder und das Fahrwasser wird ruhiger.

Letztendlich heißt es, 3 Punkte eingefahren, Wunden lecken und weiter trainieren. Am kommenden Wochende findet kein Spiel statt.

Dank an Alle, die an dem Wochenende beteiligt waren. Ob Spieler, Betreuer oder unsere Fans!

Weiter geht es erst nächste Woche Sonntag. Das Hatzbach-Spiel wurde auf den 25.09.2018 verlegt. Gespielt wird am 26.08.2018 in Rauschenberg.