Start ins Fussballjahr 2018 geglückt

Nach der Wintervorbereitung, die wetterbedingt nicht planmäßig verlief, fuhr man auf den Kunstrasen nach Neustadt. Hier hieß unser Gegner FC Intertürk Neustadt. In den ersten Minuten war unserer Mannschaft anzusehen, dass der Ball und die Laufwege auf dem Kunstrasen noch nicht so richtig liefen. Hinzu kam, dass Intertürk versuchte früh zu stören, um den Spielaufbau unserer Mannschaft  nicht zu ermöglichen. Aber unsere Truppe löste es clever, sich aus der Umklammerung zu befreien. Nach einem schönen Spielzug in der 6. Minute, hatte Armend das 0:1 auf dem Fuß. Aber da sollte der Torerfolg noch nicht einsetzen. In der 9. Minute machte es Armend besser und schlenzte vom linken sechzehnmeter Eck, den Ball ins lange Eck. Nach dem Tor nahm die Sicherheit immer mehr zu und das zweite Tor lag für uns greifbar in der Luft. Aber wie es so ist im Fußball, werden Abstimmungsfehler bestraft. Nach einem langen Ball von Intertürk, gab es zwischen unseren zwei Verteidigern ein Abstimmungsproblem und plötzlich stand es 1:1. Dieser Rückstand konnte aber nur acht  Minuten später,  zu unseren Gunsten weg gemacht werden. Mit einer 2:1 Führung ging es in die Pause.

Die sachlich gute  Ansprache von unserem Trainer, sollte schon bald positive Wirkung zeigen. Aber vorher hatte die Mannschaft, sowie Zuschauer eine Schrecksekunde zu verkraften. Pascal kratzte einen Ball in der 50. Minute von der Linie. Im Gegenzug, gab es in der 51. Minute einen Freistoß aus halbrechter Position. Arton und Kevin sprachen sich ca. 20 m vor dem Tor ab. Arton hat aus dieser Position schon zwei Tore für unseren TSV erzielt. Arton nahm Anlauf und der Ball schlug zum 3:1 im Kasten der Türken ein. Jetzt war der Bann gebrochen und das muntere Tore schießen ging weiter. In der 58., 74., 77., 84., wurden weitere Tore erzielt. Beide Mannschaften wechselten kräftig durch und ließen das Spiel laufen. So ergaben sich auf beiden Seiten noch hundertprozentige Chancen. So hätte das Spiel auch 10:4 ausgehen können. Unser Sieg, war nach dem 3:1 nie in Gefahr.

Der erste kleine Schritt ist gemacht. Mehr aber noch nicht. Jetzt heißt es, unseren Platz für das Spiel gegen Emsdorf am nächsten Sonntag so vorzubereiten, damit das Spiel überhaupt stattfinden kann. Der Platz ist wetterbedingt, in einem sehr schlechten Zustand.

Unser Mannschaft und Vorstand hofft, dass sich wieder viele Fans zur Unterstützung auf dem Sportplatz treffen und die Mannschaft anfeuern. Es lohnt sich zu kommen, um das ein oder andere neue Gesicht im Team zu sehen.

Denn nur zusammen sind wir stark!!!!

Endstand: FC Intertürk Neustadt – TSV Germania Betziesdorf  2:7

Torschützen vom Wochenende: Armend 5x, Arton 1x, Arben 1x

Bilder folgen in Kürze!